Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Vorübergehender Aufenthalt in unserem Haus

Manche Pflegebedürftige sind für eine kurze Zeit auf eine vollstationäre Pflege angewiesen. Oft ist dies im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt der Fall oder auch wenn eine Pflegeperson ausfällt. Für diese Fälle bieten wir im Seniorencentrum Mallinckrodthof acht eingestreute Kurzzeitpflegeplätze an. Die Einzelzimmer mit Bad sind verteilt auf zwei Wohnebenen. Je nach Pflegegrad ist ein Aufenthalt bis zu mehreren Wochen möglich; für Pflegegrad 2-5 zahlt die Pflegekasse 1612,-€ für den pflegebedingten Anteil in diesem Zeitraum.

Kurzzeitpflege empfiehlt sich für:
•    Entlastung und Urlaub von der Pflege für Angehörige,
•    Überbrückung von Abwesenheitszeiten der Pflegepersonen,
•    Krankenhausnachsorge um wieder „Fit für zu Haus“ zu werden,
•    Förderung der Teilnahme am täglichen Leben,
•    Abklärung des zukünftigen Bedarfs (Bleibe ich Zuhause oder entscheide ich mich für ...?).

Bei Fragen zur Finanzierung, Dauer und weiteren Bedingungen zur Kurzzeitpflege, aber auch Verhinderungspflege, sprechen Sie uns einfach an.

HINWEIS:
Wir haben nur eingestreute Kurzzeitpflegeplätze. Das bedeutet, dass Kurzzeitpflege, bzw. Verhinderungspflege nur möglich ist, wenn aktuell ein Bewohnerzimmer zur Verfügung steht. Eine Vorplanung für einen längeren Zeitraum ist daher nicht möglich! Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Pflegesätze für Kurzzeitpflege

Folgende Kosten fallen an, wenn Sie die Kurzzeitpflege im Seniorencentrum Mallinckrodthof in Anspruch nehmen möchten:

PflegegradTagessatzHinweise
In Pflegegrad 1 sind Sie Selbstzahler und erhalten eine Rechnung. Sie haben Ansprüche auf Erstattung durch die Pflegekasse von 125,-€ pro Monat.
Grad 141,19 €Selbstzahler; Erstattungsanspruch 125,-€/Monat
Ab Pflegegrad 2 übernimmt die Pflegekasse Gesamtkosten bis zu einer Höhe von 1.612,00 €, inkl. 3,69 € Ausbildungsumlage.
Grad 251,77 €Betrag reicht für 31 Tage
Grad 367,94 €Betrag reicht für 23 Tage
Grad 484,08 €Betrag reicht für 19 Tage
Grad 592,37 €

Betrag reicht für 17 Tage

Wichtige Hinweise:

  • Der Anteil der Investitionskosten wird vom Kreis Paderborn übernommen (Bitte unbedingt Pflegestufenbescheid beifügen, da sonst der Kreis Paderborn die Kosten nicht übernimmt).
  • Der Tagessatz für Unterkunft und Verpflegung von 35,10 € ist vom Bewohner ggf. vom Sozialamt zu zahlen.

Wenn der Betrag für die Verhinderungspflege im betreffenden Jahr noch nicht ausgeschöpft wurde, kann der noch nicht verbrauchte Leistungsbetrag auch für die Kurzzeitpflege eingesetzt werden. Dadurch kann der Betrag für die Kurzzeitpflege beträchtlich aufgestockt, höchstens aber verdoppelt werden. Wird der Betrag für die Kurzzeitpflege mit Hilfe des Leistungsbetrages für Verhinderungspflege aufgestockt, verringert sich der Leistungsbetrag für Verhinderungspflege entsprechend für das laufende Jahr.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu diesem Thema:
  • Jürgen Finke
    Einrichtungsleitung

    • 05251 87644-103
    • 05251 87644-109
  • Jana Nicolao
    Pflegedienstleitung, stellv. Einrichtungsleitung

    • 05251 87644-102
    • 05251 87644-109
  • Beate Süpke
    Verwaltung